Rechtsystem

Das Rechtesystem (User)

Unsere Software verfügt über ein rollenbasiertes Rechtesystem. Das bedeutet, dass Sie Ihre Benutzergruppen frei definieren können. Sowohl für den User-Bereich als auch für die komplette Administration.

Alle Seiten können für beliebige Benutzergruppen gesperrt oder freigegeben werden. Dadurch können Sie frei entscheiden, welche Funktion Sie welcher Gruppe freigeben möchten. Natürlich können Sie auch eine Ausnahmeregelung für bestimmte Benutzer einrichten.

Durch die sehr flexible Rechtevergabe können Sie Ihren Marktplatz, bezogen auf die Benutzergruppen, sehr individuell gestalten. Durch die sehr flexible Rechtevergabe können Sie Ihren Marktplatz, bezogen auf die Benutzergruppen, sehr individuell gestalten. Dieses kann gerade für B2B Marktplätze sehr von Vorteil sein.

Benutzergruppe

Jeder Kunde (User) wird einer speziellen Benutzergruppe zugeordnet. Diese Benutzergruppe kann wiederum verschiedene Rechte besitzen und somit bestimmte Funktionen ausführen.

Wenn Sie z.B. eine Benutzergruppe „Händler“ und „Privat“ angelegt haben.
Der Benutzergruppe Händler geben Sie die Berechtigung das Import-Modul zu verwenden. Der Benutzergruppe „Privat“ entziehen Sie das Recht für diese Funktion.

Flexible Marktplatzgestaltung bezogen auf die Rechte eines Users bzw. einer Benutzergruppe

Für manche Marktplatze, Z.B. B2B-Marktplätze, ist es häufig notwendig, bestimmte Bereiche auf einer Seite nur für bestimmte Benutzergruppen zugänglich zu machen. Gerade bei B2B Marktplätze will man Z.B. die Adressdaten erst dann sichtbar machen, wenn ein Benutzer angemeldet ist und einer bestimmten Benutzergruppe angehört.

Frontend

Rechtevergabe auf Inhaltseben

Nicht angemeldete Benutzer können die Detailsinformationen nicht einsehen.

Adminbereich

Sie entscheiden wer was sehen darf!

Über einfache Templatefunktionen können Sie Inhalte ein oder ausblenden lassen

Kategorien

Selbst für die Kategorien können Sie, für das Einstellen von Artikel, Rechte vergeben. So kann z.B. eine Rolle „Immobilienmakler“ nicht in die Kategorie „KFZ“ Artikel einstellen.